Resident Evil 2

Resident Evil 2

Der zweite Teil der Resident Evil-Reihe, der 1998 für die PlayStation von Sony veröffentlicht wurde, gilt unter eingefleischten Fans der Serie bis heute als der beste Teil der Survival-Horror-Reihe, die es mittlerweile auf sieben Teile der Hauptreihe sowie etliche Spin-Offs bringt.

Dennoch denken auch heute noch viele Fans an den zweiten Teil der Serie, wenn es um das Survival-Horror-Genre geht. Im Gegensatz zu dem ersten Teil von 1996 geht es in Resident Evil 2 deutlich actionlastiger zur Sache und die vorberechneten FMV-Zwischensequenzen des Spiels setzten zu dieser Zeit neue Maßstäbe im Bereich der Story-Sequenzen.

Die Spieler hatten zudem die Möglichkeit, den Titel sowohl mit Claire Redfield als auch mit Leon Scott Kennedy durchzuspielen, wobei jedem der beiden Charaktere zwei Szenarien zur Verfügung standen. Daneben sah man den Charakteren erstmals in der Seriengeschichte Verletzungen an, wodurch der Spieler optisch gewarnt wurde, wenn es schlecht um die Spielfigur stand.

Der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften war das Gesehene allerdings zu jener Zeit deutlich zu viel, auch deshalb, da die Zombies in dem Spiel, mit ihren Polizei-Uniformen, vereinzelt stark an Menschen erinnerten und das Spiel auch mit Blut nicht sparte. Aus diesem Grund wurde das Spiel im Mai 1998 auf den Index gesetzt, von dem es erst im März 2014 gestrichen wurde. Seitdem ist Resident Evil 2 offiziell ab 16 Jahren erhältlich.

Zu Beginn 2019 veröffentlicht Capcom dann rund 20 Jahre nach Resident Evil 2 endlich das von den Fans der Reihe lange herbeigesehnte Remake für die aktuelle Konsolengeneration. Dies wird neben einer deutlich besseren Grafik auch die Story ein wenig anpassen, doch das bisher Gezeigte lässt darauf schließen, dass auch das Remake von Resident Evil 2 zu einem echten Survival-Horror-Hit mutieren könnte.